Das ausgeprägte Fachwissen und der unabhängige Blick externer IT- und Business-Spezialistinnen und -Spezialisten wird für Finanzinstitute zum Erfolgsfaktor, wenn es darum geht, die definierte Digitalisierungsstrategie auch tatsächlich erfolgreich zu implementieren.

Der digitale Wandel stellt komplexe Anforderungen an Unternehmen. Speziell die Finanzbranche sieht sich steigendem Wettbewerb, kürzeren Innovationszyklen und zunehmenden Regulierungen gegenüber. Um die digitale und agile Transformation des eigenen Instituts auch bei zunehmender Komplexität schnellstmöglich vorantreiben zu können, bedarf es Spezialwissen, über welches Banken und Finanzinstitute oft nicht vollumfänglich verfügen. Eine Unterstützung durch externe Spezialistinnen und Spezialisten spielt daher eine zunehmend wichtige Rolle. Das ausgeprägte Fachwissen externer Beratenden und ihr unabhängiger Blick von aussen unterstützt Finanzinstitute dabei, die zahlreichen Anforderungen von Digitalisierungsvorhaben stemmen und den digitalen Wandel vollziehen zu können.

Fachwissen als Erfolgskriterium des digitalen Wandels im Finanzbereich

Jede grössere Bank in der Schweiz greift auf eine IT-Abteilung zu und verfügt über bestausgebildete Fachpersonen. Warum also sollten bei der digitalen Transformation externe Expertinnen und Experten eingesetzt werden?

Erfolgreiche Projekte bei Finanzdienstleistenden setzen neben umfassenden Branchenkenntnissen, wie zum Beispiel Fachwissen über den Zahlungsverkehr oder die entsprechenden Bankprodukte, eine hohe Projekt- und IT-Kompetenz voraus. Vor einem Projektbeginn gilt es daher abzuschätzen, ob die festangestellten, internen Mitarbeitenden über das nötige Know-how verfügen, ob dieses ohne grössere Aufwände angeeignet werden kann und ob die zeitlichen Ressourcen vorhanden sind, neben dem Alltagsgeschäft bereichsübergreifende Projekte zu stemmen. Weiter sollte abgeklärt werden, ob die Mitarbeitenden mit den aktuellen Methoden der Qualitätssicherung und Risikominimierung vertraut sind.

Wann immer Sie in Ihrem Finanzunternehmen Geschäftsmodelle und Prozesse digitalisieren und insbesondere Digitalisierungsprojekte umsetzen wollen, sollten Sie sich also zu Beginn der Planung die nachfolgenden Fragen stellen:

  1. Ist ausreichend geschultes Personal für eine zielführende Planung und Steuerung des Vorhabens vorhanden?
  2. Ist unser Haus technisch entsprechend ausgestattet oder benötigen wir externe Ressourcen?
  3. Reichen Know-how und Fachkompetenz für eine reibungslose Umsetzung aus?

Vorteile externer Beratung bei der digitalen Transformation

Dass Digitalisierungsprojekte fachgerecht und fristgemäss umgesetzt werden können, ist von grosser Relevanz. Viele Institute können dies mit internen Ressourcen nicht sicherstellen und kämpfen oft erschwerend mit fehlendem Fachwissen beispielsweise was regulatorischen Bestimmungen angeht. Externe Expertinnen und -Experten können unter anderem genau diese Wissenslücken füllen.

Der Einsatz externer Profis bringt damit fachliche, zeitlichen und monetären Vorteile:

  • Ihr Einsatz spart zeitintensive und kostspielige Schulungen der internen Mitarbeitenden.
  • Die Mitarbeitenden profitieren unmittelbar von der Erfahrung und dem spezifischen Fachwissen der Spezialistinnen und Spezialisten.
  • Der Einsatz von externen Fachexpertinnen und -Experten verschafft Digitalisierungsvorhaben oft den nötigen Antrieb, um diese kompetent und zeitnahe umzusetzen – besonders dann, wenn die eigenen Mitarbeitenden bereits stark im Alltagsgeschäft ausgelastet sind.
  • Wird im Laufe eines Projektes zusätzliches Fachwissen gefordert, können dieses externe Spezialistinnen und -Spezialisten sofort bereitstellen.
  • Eine externe Sichtweise auf langjährige und etablierte Unternehmensprozesse fördert oftmals wichtiges Optimierungspotenzial zu Tage.
  • Eine externe Sicht kann die interne Expertise um moderne und aktuelle Methoden oder branchenspezifische Besonderheiten und Strategien ergänzen.
  • Externe Dienstleistende setzen das Projekt je nach Vereinbarung zu den vordefinierten Konditionen und unter Einhaltung eines klar definierten Budgets um. So entstehen nach Abschluss des Projekts keine zusätzlichen Lohnkosten.
  • Dank externer Profis können beispielsweise Krankheitsausfälle von Mitarbeitenden oder längere Ferien ohne weiteres überbrückt werden.

Sind auch Sie von den Vorteilen externer Dienstleistenden überzeugt? Unter welchen Voraussetzungen ziehen Sie externe Expertinnen und Experten bei?

Das Unternehmen Boxcon AG unterstützt Schweizer Finanzinstitute bei der Umsetzung verschiedenster Digitalisierungsvorhaben. In unserem Lösungs- und Beratungshaus finden Sie Persönlichkeiten mit speziellen fachlichen Fähigkeiten passend für Ihre jeweilige Aufgabenstellung. Wir sind erfahrende Expertinnen und Experten für die Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben. Als Programmleiter, Projektmanager, Business Analysten, Requirements Engineers, Testmanager und in weiteren Funktionen bringen wir uns zuverlässig, geradlinig und kompetent in Ihre Projekte ein. Dabei beherrschen wir agile, klassische sowie hybride Projektmethoden. Wie die Vielfalt der fachlichen Qualifikationen in der Breite überzeugt, so einzigartig ist auch der gemeinsame Kern von Eigenschaften aller unserer ausgewählten Boxcon-Expertinnen und -Experten als Rückversicherung für Ihre erfolgreichen Projekte.

Kontaktieren Sie uns jetzt oder folgen Sie uns auf LinkedIn. Wir freuen uns daraus, Sie kennenzulernen.

Kompetent, sympathisch und erstaunlich. Consulting beyond the box - made in Switzerland